Ressourcen und Aufgaben sind einander anzupassen!

SLÖ und FSG stellen Forderungen an die Finanzausgleichsverhandlungen

und Verwaltungsreform.

 

„Investitionen in die Bildung stärken die Leistungsfähigkeit und die sozialen Standards unseres Staates. Wer für morgen Spitalsbetten, Vollbeschäftigung und einen sozialen Wohnbau sichern will, muss heute in die Bildung unserer Kinder mehr investieren“, meint der vor kurzem neu gewählte SLÖ-Vorsitzende und Pflichtschulgewerkschafter Thomas Bulant anlässlich der Veröffentlichung des Nationalen Bildungsberichts. 

 

Damit die zusätzlichen bedarfsgerechten Ressourcen, definiert durch einen Chancen-Index, auch effizient in den Klassen ankommen, sind SLÖ und FSG für eine Ressourcenzuteilung direkt vom Bund an die autonomen Schulen in Form von „Ressourcentickets“ für Unterricht, Support und pädagogische Leitung. Zu den unterschiedlichen Ressourcenbedürfnissen der Schulen in der Stadt und am Land hält Bulant fest: „Die Normgröße einer Schule definiert die Basisressourcen für einen Standort. Klein- und Kleinstschulen leisten einen unverzichtbaren Beitrag in der österreichischen Schullandschaft. Ihr Fortbestand soll über einen „Regionenfonds“ durch den Finanzausgleich transparent gesichert werden.“ 

 

Über die Ressourcenfrage hinaus sind für Bulant das Schulmanagement und die Reglementierung des Schullalltags im Sinne einer Effizienzsteigerung zu klären.

„Eine Neudefinition der Schulleitungsfunktion – einerseits ein aus mehreren Standorten bestehender Administrationscluster, andererseits eine pädagogische und dienstrechtliche Leitung an jedem Standort - sollte einen Professionalisierungsschub in das Schulmanagement bringen“, so Bulant. „Damit autonome Schulen vor allem im pädagogischen Bereich kinderzentriert agieren können, ist eine Senkung der derzeitigen Reglementierungs- und Aufgabendichte unerlässlich.“ 


Sonja Hammerschmid gratuliert Thomas Bulant

„Bei seiner Antrittsrede hat Thomas Bulant Aspekte wie Chancengleichheit im Bildungsbereich angesprochen, die für mich ebenso Wichtigkeit haben. Ich gratuliere Thomas Bulant, wünsche ihm viel Erfolg als Vorsitzender und freue mich auf die künftige Zusammenarbeit“, so Bildungsministerin Sonja Hammerschmid.

Zur Aussendung...


Thomas Bulant ist neuer Vorsitzender des SLÖ.

LehrerInnen verfassen Brief für die Zukunft.
Im Rahmen der Hauptversammlung des SLÖ wurde Thomas Bulant am 21. Mai 2016 zum Bundesvorsitzenden gewählt. In seiner Antrittsrede strich er hervor, dass allein Investitionen in die Bildung die Leistungsfähigkeit und die sozialen Standards unseres Staates stärken können: „Wer für morgen Spitalsbetten, Vollbeschäftigung und einen sozialen Wohnbau sichern will, muss heute in die Bildung unserer Kinder mehr investieren.“ mehr...


SPÖ Newsticker

SPÖ

BM Hans Peter Doskozil besucht die AIRPOWER 2016 (Fr, 26 Aug 2016)
Bundesminister Hans Peter Doskozil besucht die AIRPOWER 2016 in Zeltweg (bis 3.9.) 2. September 2016
>> mehr lesen

Eröffnung der Wiener Bildungsakademie (Fr, 26 Aug 2016)
SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder nimmt an der Eröffnung der Wiener Bildungsakademie teil. 1. September 2016 - 18:00 Weiterlesen
>> mehr lesen

BM Alois Stöger und STSin Muna Duzdar in Alpbach (Fr, 26 Aug 2016)
8.15 Uhr Gemeinsame Pressekonferenz von Sozialminister Alois Stöger, AK-Präsident Rudi Kaske und ÖGB-Präsident Erich Foglar zum Thema „Digitalen Wandel positiv gestalten“ (Hotel Böglerhof, Dorf 166, 6236 Alpbach). 31. August 2016 - 8:15 Weiterlesen
>> mehr lesen

Sitzung des Ministerrates (Fr, 26 Aug 2016)
Der Ministerrat tritt zu einer Sitzung zusammen (Bundeskanzleramt, 1, Ballhausplatz 2). 30. August 2016 - 10:00
>> mehr lesen