Ressourcen und Aufgaben sind einander anzupassen!

SLÖ und FSG stellen Forderungen an die Finanzausgleichsverhandlungen

und Verwaltungsreform.

 

„Investitionen in die Bildung stärken die Leistungsfähigkeit und die sozialen Standards unseres Staates. Wer für morgen Spitalsbetten, Vollbeschäftigung und einen sozialen Wohnbau sichern will, muss heute in die Bildung unserer Kinder mehr investieren“, meint der vor kurzem neu gewählte SLÖ-Vorsitzende und Pflichtschulgewerkschafter Thomas Bulant anlässlich der Veröffentlichung des Nationalen Bildungsberichts. 

 

Damit die zusätzlichen bedarfsgerechten Ressourcen, definiert durch einen Chancen-Index, auch effizient in den Klassen ankommen, sind SLÖ und FSG für eine Ressourcenzuteilung direkt vom Bund an die autonomen Schulen in Form von „Ressourcentickets“ für Unterricht, Support und pädagogische Leitung. Zu den unterschiedlichen Ressourcenbedürfnissen der Schulen in der Stadt und am Land hält Bulant fest: „Die Normgröße einer Schule definiert die Basisressourcen für einen Standort. Klein- und Kleinstschulen leisten einen unverzichtbaren Beitrag in der österreichischen Schullandschaft. Ihr Fortbestand soll über einen „Regionenfonds“ durch den Finanzausgleich transparent gesichert werden.“ 

 

Über die Ressourcenfrage hinaus sind für Bulant das Schulmanagement und die Reglementierung des Schullalltags im Sinne einer Effizienzsteigerung zu klären.

„Eine Neudefinition der Schulleitungsfunktion – einerseits ein aus mehreren Standorten bestehender Administrationscluster, andererseits eine pädagogische und dienstrechtliche Leitung an jedem Standort - sollte einen Professionalisierungsschub in das Schulmanagement bringen“, so Bulant. „Damit autonome Schulen vor allem im pädagogischen Bereich kinderzentriert agieren können, ist eine Senkung der derzeitigen Reglementierungs- und Aufgabendichte unerlässlich.“ 


Sonja Hammerschmid gratuliert Thomas Bulant

„Bei seiner Antrittsrede hat Thomas Bulant Aspekte wie Chancengleichheit im Bildungsbereich angesprochen, die für mich ebenso Wichtigkeit haben. Ich gratuliere Thomas Bulant, wünsche ihm viel Erfolg als Vorsitzender und freue mich auf die künftige Zusammenarbeit“, so Bildungsministerin Sonja Hammerschmid.

Zur Aussendung...


SPÖ Newsticker

SPÖ

Gender-Controlling-Bericht zeigt: Frauenquote wirkt (Di, 28 Jun 2016)
Der Frauenanteil in Führungspositionen im Bundesdienst steigt weiter. Mit Beginn 2016 lag er bei 34,5 Prozent. Der Frauenanteil in der Geschäftsführung der 200 umsatzstärksten Privat-Unternehmen liegt dagegen bei nur 7,2 Prozent. Weiterlesen
>> mehr lesen

Michael Schickhofer (Mo, 27 Jun 2016)
Weiterlesen
>> mehr lesen

Fulminante 97 Prozent Zustimmung für Christian Kern (Sa, 25 Jun 2016)
Bundeskanzler Christian Kern erhielt beim SPÖ-Bundesparteitag herausragende 96,84 Prozent Zustimmung der Delegierten. „Ihr könnt euch darauf verlassen, dass ich mit vollem Einsatz und mit ganzer Leidenschaft für unsere Sache kämpfen werde“, sagte Kern nach der Wahl. Weiterlesen
>> mehr lesen

Bundesfrauenkonferenz: Wir wissen, wofür wir stehen und wofür wir eintreten! (Fr, 24 Jun 2016)
Der Brexit war ein zentrales Thema bei der Bundesfrauenkonferenz. Forderungen zu Gewaltschutz, Arbeitsmarktchancen und Vereinbarkeit kamen dabei aber nicht zu kurz. Die Bundesfrauenkonferenz 2016 stand unter dem Motto „Frauen stärken. Vielfalt leben“. Weiterlesen
>> mehr lesen